„Stunde der Schatzsucher“ bis Ende der Herbstferien verlängert

Foto Christian Klein: Das Jugend-Team hat eine spannende Schatzsuche vorbereitet.Foto Christian Klein: Das Jugend-Team hat eine spannende Schatzsuche vorbereitet.

Kostenlose Schatzsuche via Smartphone für Jugendliche und Familien

Altendorf-Ersdorf. Unter dem Motto „Lost – Die Stunde der Schatzsucher“ hat das Jugend-Team der St. Sebastianus Schützenjugend Ersdorf-Altendorf eine Schatzsuche rund um Altendorf-Ersdorf und Umgebung erstellt. Hierbei gilt es, einen verschollenen, alten Silberschatz zu finden. Benötigt wird ein Smartphone, auf dem eine kostenlose App installiert werden muss, über welche die Rallye läuft.

Die Schatzsuche wurde bereits in den Sommerferien angeboten und aufgrund vieler positiver Rückmeldungen nun bis zum Ende der Herbstferien verlängert.

Die Teilnahme ist kostenlos und das Angebot richtet sich insbesondere an Jugendliche und Familien mit Kindern. Den Entdeckern des Schatzes, winkt eine Belohnung. 

Die insgesamt ca. 17 km umfassende Strecke bietet schöne Plätze zum Verweilen, tolle Ausblicke, sowie knifflige Aufgaben und Rätsel. Auch historische Fakten aus der Umgebung kommen dabei nicht zu kurz. Die Schatzsuche ist gut für das Fahrrad geeignet und kann aufgrund ihrer Länge auch über mehrere Tage gespielt werden.

Die Aktion der St. Sebastianus Schützenjugend Ersdorf-Altendorf wurde durch den Flüchtlings- und Nachbarschaftshilfe-Fonds des Erzbistums Köln unterstützt. Gerade in der aktuellen Situation, in der es für viele Familien keine Möglichkeit gibt in Urlaub zu fahren, will die Schützenjugend zur Gestaltung eines ansprechenden Ferienprogramms beitragen.

Wer bei dieser Schnitzeljagd dabei sein möchte, meldet sich unter Angabe der Personenzahl per E-Mail unter info [at] schuetzenfamilie.de an und erhält zeitnah eine E-Mail mit Informationen zur Durchführung.

Wer die Jugendarbeit der Schützen unterstützen möchte, Mitglied werden will oder weitergehende Informationen zur Schützenjugend benötigt, kann sich an Jungschützenmeister Christian Klein (02225 9999067 oder unter oben genannter E-Mailadresse) wenden.

Text und Foto: Christian Klein

Loading...