Außer­gewöhn­liche Umstände erfordern kreative Lösungen

2020 EA Logo SommerferienSpezialViele Teilnehmer hatten Fotos zur Verfügung gestellt. Tolle Aktionen und Programmpunkte sorgten für Spaß und Gemeinschaft auf Distanz.

Schützenjugend Ersdorf-Altendorf startet Zuhause in die Sommerferien

Altendorf-Ersdorf. In den vergangenen vier Jahren war das SommerferienSpezial der Altendorf-Ersdorfer Schützenjugend für viele Kinder und Jugendlichen ein fester Termin zum Start in die Sommerferien. Seit 2016 bot das Jugendteam der St. Sebastianus Schützen­bruderschaft Ersdorf-Altendorf e. V. ein abwechslungsreiches Programm für jeweils 30 bis 35 Teilnehmer mit Übernachtung und Action auf dem Schützenplatz.

In diesem Jahr konnte das Angebot coronabedingt so nicht durchgeführt werden. Da die Jugendleiter Christian Klein, Anne Beer, Helga Klein und Hendrik Beer einen Ausfall um jeden Preis vermeiden wollten, wurde bei vielen Treffen – online und vor Ort – ein komplett neues Konzept erarbeitet.

Alle Teilnehmer bekamen ein Paket gepackt, welches neben dem kompletten Programm mit Anleitungen und Aufgaben, auch eine Menge Material enthielt. So starteten die Teilnehmer am 26. Juni, vielfach mit Geschwisterkindern und Unterstützung der Eltern, Zuhause in die Sommerferien.

Alle waren getrennt und doch vereint, denn über Fotos und Chats wurde ausgetauscht, was gerade bei den übrigen Teilnehmern passierte. Die Kinder bastelten beispielsweise Windspiele und Schlüsselanhänger, stellten Kreide und Limonade her, suchten sich unter Zeitdruck ein Abenteurer-Outfit zusammen und bauten aus vier Wäscheklammern und drei Gummibändern eine Armbrust zum Erlegen gefährlicher Raubtiere. Geschlafen wurde im Zelt oder in der extra hergerichteten Bettenburg. Die Jugendleiter hatten eigens für das SommerferienSpezial viele Videos erstellt, die an diesem Wochenende online gestellt und Zuhause von den Teilnehmern angeschaut wurden. So war auch für eine Gutenachtgeschichte, Morgengymnastik, Morgenimpuls und weitere Highlights gesorgt.

Außergewöhnliche Umstände erfordern kreative Lösungen und der Erfolg gab dem Jugendteam Recht. Gemeinschaftsgefühl auf Distanz, viel positives Feedback von Kindern und Eltern und das gute Gefühl, trotz Corona gemeinsam ein tolles Wochenende erlebt zu haben, sprachen für sich.

Für die zweite Sommerferienhälfte planen die Jugendleiter bereits ein weiteres Angebot. Nachdem die Corona-Dorfrallye vor den Ferien und das SommerferienSpezial zum Ferienbeginn großen Anklang fanden, wird jetzt eine große Schnitzeljagd für Jugendliche und Familien mit Kindern erarbeitet.

Informationen zur St. Sebastianus Schützenjugend Ersdorf-Altendorf gibt es bei Jungschützenmeister Christian Klein (info [at] schuetzenfamilie.de).

Text und Bild/Collage: Christian Klein