Für #Glaube, #Sitte, #Heimat

Bezirksjungschützentage der Voreifeler Schützenjugend

Gruppenfoto Bezirksjugend Voreifel (Foto: Janina Höhne)Gruppenfoto Bezirksjugend Voreifel (Foto: Janina Höhne)

Vom 17. bis zum 18. November hatte der Bezirksjungschützenrat zu den Bezirksjungschützentagen nach Villip eingeladen. Diesmal wurde mit den Kindern und Jugendlichen der Schützen-Wahlspruch „Für Glaube, Sitte und Heimat“ erarbeitet. Spielerisch und kreativ hatten die Jugendleiter das Thema für den Schützennachwuchs greifbar und verständlich vorbereitet.

Ein vielfältiges Angebot vom thematisch passenden Jugendgottesdienst mit Diözesanjungschützenpräses Stefan Ehrlich, über schießsportliche Wettkämpfe, bis hin zu einem Lehrgang im Fahnenschwenken mit dem Diözesanfahnenschwenkermeister Andreas Förster und seinem Team, war für jedes Alter etwas geboten. Am Abend beteiligten sich die Nachwuchsschützen sogar am hiesigen Martinszug.

Bezirksjungschützenmeister Hendrik Beer (Sebastianus Ersdorf-Altendorf) und seine Stellvertreterin Kathrin Merzenich (Hubertus Adendorf) freuten sich, unter den Teilnehmern auch Bezirksbambiniprinzessin Nell Weiner (Hubertus Oberdrees), Bezirksschülerprinz Jason van den Oever (Sebastianus und Hubertus Rheinbach), Bezirksprinz Joshua Roloff (Hubertus Wormersdorf und das Diözesankönigspaar Helga und Christian Klein (Sebastianus Ersdorf-Altendorf) begrüßen zu dürfen.

Text: Christian Klein
Foto: Janina Höhne